Die weisse Rose

Die weisse Rose

Die weisse Rose

Ihre Blüten steigen
Träumen gleich
aus der Dunkelheit.

Es sind
farblose Worte,
auf hellem Grund

Sie rufen:

Wer bist du?

Im Dickicht der Städte
ein voller Blau
meine Hand,
sie scheint, verwundet
nach der Rose greift.

Und als Zeichen
jedes Blatt, etwas Leben
mir schenkt.