Die ersten Bilder

Die ersten Bilder

Die ersten Bilder eines Negativ Filmes, ein Agfa Ultrachrome 100 mit 36 Aufnahmen finden seinen Weg durch den Filmscanner in die digitale Darstellung. Für viele jahre wird mich das gleichmäßige Surren der Scanner, zuerst Kleinbild, dann Mittelformat, begleiten. Erst als 12 MP große Sensoren in der Kleinbildkamera der Standard werden, rücke auch ich vom Film ab und wechsle zu einer Nikon D300. Damit ausgerüstet gehe ich weiter, digital und natürlich mit analogen Ausnahmen … warum auch nicht, bis heute.

Ein Fototag an der Würm. Eiszeitliche Stimmung.

Die ersten Bilder entsehen. Ein Versuch anders zu gehen. Es dauert Stunden im Nebel bis es dann endlich für den negativ Film stimmt … was daraus geworden ist, lässt sich erst viele Tage später nach einer aufwendigen Filmentwicklung und ersten Abzügen wirklich sehen.