Notizen

Kreatives Gehen als Weg. Kurze Tagebuchnotizen zu Etappen und Orten mit Bildern, an denen ich „ich mit der Natur“ war. Hier finden Sie in regelmäßigen Abständen kleine Episoden von mir selbst erlaufener Wege mit und durch die Natur. Es sind meist kurze Texte, denn die Bilder sprechen ihre eigene Sprache. Jede Vollständigkeit und Objektivität im Sinne eines klassischen Wanderführers wird ausgeschlossen. Es sind Momentaufnahmen, Fragmente eines großen Bildes, dass im Entstehen ist. Viel Freude beim Schauen und dann vielleicht kreativen Laufen.


  • Rundumblicke auf dem Breitenstein im Mangfallgebirge

    Ein sonniger Tag lädt zum Schauen und Verweilen auf dem Breitenstein ein. Viel begangen und doch immer schön. An diesem Tag ganz besonders beeindruckend. Und es gab sogar Momente ganz allein auf dem Gipfel für herreliche Rundumblicke. Rundumblicke auf dem Breitenstein, im Hintergrund die Berge um den Spitzingsee.

    Weiter lesen

    Rundumblicke auf dem Breitenstein im Mangfallgebirge

  • Auf dem Neureuth

    Ohne viel Worte, viel besucht, immer schön, und mit gutem Essen in der Hütte. Der Neureuth, mit großartigem Blick auf die Gipfel über den Tegernsee.

    Weiter lesen

    Auf dem Neureuth

  • Nach dem Sturm

    Auf dem Weg zum Hochries. Vom Bahnhof in Aschau über die Hofalm und den Riesen gelaufen. Die Nacht zuvor hat es geschneit und ein Sturm blies über die Gipfel.

    Weiter lesen

    Nach dem Sturm

  • Es geht weiter. Für die Natur mit Kultur. Neue Gedanken um ein altes Anliegen.

    Nach gut einem Jahr Unterbrechung werde ich mein Anliegen Natur noch einmal etwas anders angehen. Die Natur ist mir zu nahe, als das ich hier ganz aufgeben kann. Die ideelle Fortsetzung von navama – technology for nature innerhalb Lichtmomente, einem Anliegen, welches ich jetzt als „Künstler und Naturphilosoph“ betreibe, ist der Einsicht geschuldet, dass moderne […]

    Weiter lesen

    Es geht weiter. Für die Natur mit Kultur. Neue Gedanken um ein altes Anliegen.

  • Alm im Chiemgau

    Von Aschau über die Hofalm zum Hochries und zurück. Mehrmals gehe ich diesen Weg im Jahr auf den Hochries. Es gibt immer etwas neues zu entdecken. Die Landschaft hat hier einen ganz besonderen Charakter. Der stete, lange Aufstieg macht das Laufen selbst zu einem besonderen Genuß und weckt das kreative Schauen mit jedem Blick in […]

    Weiter lesen

    Alm im Chiemgau

  • Im Winter auf die Kampenwand.

    Mit großartiger Sicht auf den Chiemsee, die Berchtesgadener Berge und die Eisberge der Zentralalpen ietet die Kampenwand jedem Wanderer, der es über die Felsen hinauf schafft, ein einmaliges Erlebnis.

    Weiter lesen

    Im Winter auf die Kampenwand.

  • Zusammen mit den Wolken, auf dem Gipfel der Brecherspitze

    Der Winter kehrt ein, der Schnee wird tiefer, die Landschaft erfährt seine jährlich tiefgreifenste Veränderung. Es heißt neue Wege gehen. Es gibt die besonderen Momente in den Bergen. Als ich auf den Gipfel der Brecherspitze kam stand ich zunächst in den Wolken. Es war eisig kalt und ich wollte schon fast wieder gehen. Doch das […]

    Weiter lesen

    Zusammen mit den Wolken, auf dem Gipfel der Brecherspitze

  • Im Anfang war das Wasser.

    Und das Wasser war mit mir. Aufgewachsen zwischen einem Fluss und einem See. Erinnerung an Orte als ich noch ein Kind war.

    Weiter lesen

    Im Anfang war das Wasser.

  • My walk to heaven

    Über den Hohen Fricken (1940 m) und den Bischof (2033 m) im Estergebirge. Einsame Wege im November zum Nachdenken und Schauen was kommt. Ein Gebirge zeigt sich in diesen stillen Tagen von seiner besten Seite. Überschreitung und Panoramatour der Extraklasse. Grandiose Blicke zum Karwendel, Wetterstein und Ammergebirge. My walk to heaven. Immer wieder neu. Augenblick […]

    Weiter lesen

    My walk to heaven

  • Über die Berge zum Berg

    Von Schlehdorf über den Pionierweg zum Herzogstand. Von dort weiter über den Grat zum Heimgarten und dann hinab nach Ohlstadt. Der Weg begann im Nebel am Kochelsee und wurde mit traumhafter Sicht über den Wolken, kurz vor Sonnenuntergang, auf dem Heimgarten belohnt. Dazwischen war ein Eisregen, der die Bäume in eine kristallerne Wundwerwelt verwandelte.

    Weiter lesen

    Über die Berge zum Berg

error: Der Inhalt ist Copyright geschützt. Bei Interesse an einem Bild dürfen Sie mich gerne kontaktieren.