Über mich

Dr. Andreas Struck

Naturphilosoph und Biologe

Anders denken und schauen lernen.

Studium der Philosophie, Biologie und Informatik an der LMU München und der Julius-Maximilians Universität Würzburg.

Langjährige internationale Berufserfahrung im Technologie- und Innovationsmanagement, darunter über 10 Jahre im Natur- und Umweltschutz mit dem Schwerpunkt Meere und Lebensmittelrückverfolgung.

Frei für Kunst und Natur in Bild und Wort.

Im Alter von 12 Jahren begann meine Reise mit der Kamera in die heimische Natur im Füssener Land und dem Ost-Allgäu. Ich war immer unterwegs mit dem Motto – nichts ist weiter weg als draußen vor der Tür, wenn man nicht schauen kann. Heute ist mein Wahlwohnort München – denn von hier gibt es die besten Verbindungen in die Berge, ganz ohne Auto.

Meine bildnerischen Vorbilder in der Fotografie auf Lichtmomente sind die Perfektion von Ansel Adams und die großartige Beweglichkeit von Ernst Haas in der Landschafts- und Naturfotografie. Die Moderne hat mich beeinflusst mit den Fotografien von Gregory Crewdson, Peter Bialobrzseski und nicht zuletzt das formale Bemühen um Kontinuität bei Bernd und Hilla Becher. Was wie  auf meine bescheidenen Arbeiten gewirkt hat, vermag ich nicht zu beurteilen, in jedem Fall bin ich es, der da fotografiert und schaut und geht. Ja, gehen, denn da sind ja noch die Berge, die ich vor 50 Jahren mit meinem Vater entdeckte. Ich lernte in den Lechtaler Alpen das zweite Laufen, und schon bald die Welt als ein großes Kunstwerk der Natur zu betrachten.

Bildnerische Ambitionen und aktiv für den Naturschutz mit  navama – technology for nature

Copyright und Urheberrechte für alle auf Lichtmomente gezeigten Fotografien und Filme liegen bei Andreas Struck, München, 2021.

Kontakt